José Maria Orellana

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von José Maria Orellana

Bio jose maria orellana.gif

General José Maria Orellana war Präsident der Republik Guatemala zwischen 1921 und 1926.
Er wurde am 11.06.1872 in El Jícaro iin der Provinz El Progreso geboren.
Das Präsidentenamt erlangte er am 10.12.1921 durch einen Staatsstreich. Er regierte das Land diktatorisch und löste 1922 das gewählte Parlament auf. Da er Journalismus völlig ablehnte, verbot er zudem die beiden großen Zeitungen des Landes El Día und El Imparcial.
In seiner Regierungszeit wurde aber auch ein System von einheitlichen Oberschulen in Guatemala geschaffen. Auch etwa 500 Kilometer neu gebaute Fernstraßen gehen auf seine Initiative zurück. Zudem führte er eine völlige Umgestaltung des Finanzsystems in Guatemala durch und ist der Gründer der Zentralbank. In diesem Zusammenhang führte er auch die Quetzal-Währung ein.
Er starb am 26.08.1926 im Amt an einem Herzinfarkt.


Guatemala: P-99, 1 Quetzal, 09.01.1998, Porträt Orellana

Guatemala-0099-1quetzal-vs.jpg