Israel: Sanhedrin

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sanhedrin

Sanhedrin (auf altgriechisch Synedrion) heisst "Hoher Rat". Ab dem 2. Jahrhundert vor Christus bis zur Zerstörung Jerusalems 70 nach Christus war er die höchste jüdische Rechtsbehörde in Staats-, Rechts- und Religionssachen. Den Vorsitz hatte der Hohepriester inne.
Es fällt auf, dass Jesus im Neuen Testament zwar über die Pharisäer herzieht, aber die Mitgleider des Synedrions, die eigentlich in seinem Sinne mehr Kritik verdient hätten, nur wenig antastet. Man schließt daraus, dass er sich mit den Pharisäern gut verstand und viel von ihnen hielt und ihnen lediglich noch die "letzen Schwächen" vorhielt. Auf keinen Fall dürfen die historischen Pharisäer als "Heuchler" oder "Scheinheilige" verstanden werden, auch wenn das Wort im heutigen Sprachgebrauch dies nahelegt.


Israel: P29a, 1/2 Lira, 1958, Gräber des Sanhedrin

2938 israel050-29ab-ryhk uperid 20.jpg