Hriwna

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hriwna, Ukraine

Die Slawen hatten, nach dem derzeit gültigen Stand der Wissenschaft, ihre Heimat in den Sümpfen des Flusses Pripjet im Süden des heutigen Weissrusslands und in seinem Mündungsbereich in der heutigen Ukraine. Da in diesem Gebiet nur sehr mühsam Landwirtschaft betrieben werden kann, lebten sie vorwiegend von der Jagd. Gejagt wurde entweder zu Pferd oder mit Fallen. Generell wurde der Handel untereinander mit Pelzen geregelt.
Dabei gab es vier unterschiedliche Wertstufen:

  • Wekscha = Eichhörnchen (Gattung Sciuridae)
  • Kuna = Marder (Gattung Mustelidae)
  • Nogata = Bären (Gattung Ursidae)
  • Hriwna = Pferdemähne

Es galt: 1 Hriwna = 20 Nogata = 25 Kuna = 100 Wekscha.
Bereits während der Zeit der Kiewer Rus gab es unter der Bezeichnung Hriwna eine Geldeinheit, die knapp einem Pfund Silber (400 g) entsprach.
Später war Hriwna als Bezeichnung für Kupfermünzen (2½ oder 3 Kopeken) oder Hriwenik für eine Silbermünze im Wert von 10 Kopeken gebräuchlich. Bis in sowjetische Zeiten hielt sich diese traditionelle Benennung.


Ukraine: P-115, 200 Hriwen

Lex Ukraine P-115, 200 Hriwen.jpg