Golda Meir

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Golda Meir

Bio golda meir.jpg

Golda Meir wurde 1898 als Goldie Mabowitz in Kiew geboren.
1906 liess ihr Vater seine Familie nach Milwaukee nachkommen. Nach ihrem Abschluss am College 1917 heiratete sie Morris Meyerson. 1918 wurde sie Zionistin und wanderte 1921 mit ihrem Mann nach Palästina aus.
1946 übernahm sie die Leitung der politischen Abteilung der Jewish Agency, zwischen 1948 und 1949 war sie Gesandte in Moskau und Ministerin für Arbeit und soziale Sicherheit. In den Jahren von 1949 bis 1956 war sie Arbeitsministerin, zwischen 1956 und 1967 Außenministerin. Im März 1969, als Levi Eshkol starb, wurde sie Regierungschefin.
Sie trat nach einer Auseinandersetzung um Israels mangelhafte Vorbereitung auf den Jom-Kippur-Krieg im Jahre 1974 zurück. 1978 starb sie in Jerusalem.


Israel: P-51a, 10.000 Sheqalim, 1984, Porträt Golda Meir

Israel-0051a-10000Sheqalim-Vs.jpg