Ferenc Medgyessy

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Ferenc Medgyessy

Bio ferenc medgyessy.jpg

Geboren wurde Ferenc Medgyessy 1881 in Debrecen.
Zuerst absolvierte er ein Arzt-Diplom, studierte aber zwischen 1903 und 1907 in Paris Malerei und Bildhauerei. Er kehrte dann nach Ungarn zurück und arbeitete und lebte dort bis zu seinem Tode am 19.07.1958.
Er gilt als einer der größten ungarischen Bildhauer des 20. Jahrhunderts, charakteristisch für seine Arbeiten ist ein reifer massiver Stil, der aber immer wieder ungarischen Akzent durchblitzen lässt.
1937 wurde ihm aufgrund der in Debrecen aufgestellten vier Statuen, die Archäologie, Wissenschaft, Kunst und Ethnographie verkörpern sollen, bei der Weltausstellung in Paris ein Grand Prix verliehen.


Ungarn: P-173b, 1.000 Forint, 1983, Skulptur von Ferenc Medgyessy Szoptató anya (Die Mutter)

Ungarn 0173b 1000Forint Rs.jpg

Ferenc Medgyessy - Szoptató anya (Die Mutter), 1932, Stein, Höhe: 100 cm, Ungarische Nationalgalerie

Bild FM Mutter.jpg