Eisenbahnmotive: Bahnbau und Gleise

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bahnbau und Gleise

Was wäre die Eisenbahn ohne die Schienen? Nicht denkbar, denn sie sind ihre Strassen. Und wenn es Loks auf Geldscheinen gibt, so gibt es auch Gleise auf Banknoten zu sehen:

Auf der 25-Lewa-Banknote aus dem damals schon sozialistischen Bulgarien des Jahres 1951 ist die mühselige Arbeit des Schienenbaus zu sehen, recht viele Arbeiter bemühen sich damit, die Schiene auf Holzschwellen zu fixieren.

Bulgarien: P-84a, 25 Lewa

25 Lewa


Auf einer geldscheinähnlichen Anweisung aus dem Jahre 1951 über 10 Rubel aus der Sowjetunion ist rechterhand ebenfalls der Bahnbau zu sehen, allerdings ist man hier schon mit Maschinen beschäftigt, den Fahrweg zu bauen.
Schon fertiggestellt ist der Fahrweg der Khajak-Eisenbahnstrecke in Pakistan, wie auf P-28 zu sehen ist. Die Schienen und der Schotter wirken auf dieser Billig-Banknote so plastisch, dass man jeden Moment einen Zug pfeifend aus dem Tunnel herausfahrend erwartet.

Pakistan: P-28, 5 Rupees

5 Rupees


Bei dieser litauischen Banknote über 200 Litu fühlt man sich fast wie auf dem Hindenburgdamm, der das Festland mit der Insel Sylt verbindet - und doch führen die Schienen nur zu einem Leuchtturm.


Zurück zur Übersicht
Zurück zu den Triebwagen
Weiter zu den Bahnanlagen