Dame Nellie Melba

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Dame Nellie Melba

Bio Nellie Melba.jpg

Zu Lebzeiten erzielte Dame Nellie Melba internationale Anerkennung als Sopranistin und genoß einen einzigartigen Superstar-Status innerhalb Australiens.
Nellie Melba, eigentlich Helen Armstrong, geborene Mitchell (schottischer Herkunft) wurde am 19.05.1861 in Burnley bei Melbourne geboren.
1887 hatte Melba in Brüssel ihren ersten Opernauftritt als Gilda in Verdis Rigoletto und fuhr mit großem Erfolg fort, in London, Paris, Mailand, New York und anderen Hauptstädten zu singen.
Innerhalb weniger Jahre wurde sie als eine der vielseitigsten und berühmtesten Sopranistin ihrer Zeit betrachtet. Ihre berühmteste Opernrolle war die von Mimi in Puccinis La Bohème.
Gounod, Verdi, Leoncavallo, Puccini und Caruso, mit dem sie oft gesungen hat, lagen ihr zu Füßen. Sie arbeitete während des 1. Weltkriegs unermüdlich, um Wohltätigkeitsfonds ins Leben zu rufen.
Sie gab auch Kriegskonzerte in Nordamerika. Hierfür wurde sie zur Dame Commander of the Order of the British Empire ernannt und später, im Jahre 1927, zur Dame Grand Cross of the Order erhoben.
Melbas Stimme war wegen ihrer gleichmäßigen Klangfarbe über fast drei Oktaven und ihren silbrigen Klang außergewöhnlich. Musikkritiker sprachen von einem Wunder, von der Lerche, die sich mit der Nachtigall vermählte.
Sie starb am 23.02.1931 in Sydney und wurde am Kirchhof Lilydale in Victoria begraben.
Ihr Bühnenname Melba wurde aus dem Namen ihrer Geburtsstadt Melbourne gebildet, nach ihr wurde die Süßspeise Pêche Melba benannt.


Australien: P-55a, 100 Dollars, 1996, Porträt Dame Nellie Melba

Australien-0055a-100dollars-vs.jpg