DDR: 20 Mark (1989)

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die einzige Banknote der DDR mit Unterschrift des Bankpräsidenten (in diesem Falle Horst Kaminsky - Präsident von 1974 - 1990) ist die Gedenkbanknote zu 20 Mark der Staatsbank der DDR mit dem Ausgabedatum 22.12.1989. Laut Vermerk auf der Vorder- und der Rückseite stellt sie lediglich einen "Sonderdruck, kein gesetzliches Zahlungsmittel" dar.
Die Gedenkbanknote wurde anlässlich der Öffnung des Brandenburger Tores in Berlin bei der Deutschen Wertpapierdruckerei in Leipzig in einer Auflage von 530.000 Stück hergestellt und sollte nach Auskunft des Gietl-Verlags in einem ansprechenden Umschlag zum Verkauf gelangen. Aus ungeklärten Gründen kam es aber nie dazu und nur einige wenige Stücke gelangten auf dunklen Wegen in Sammlerhände. Der übergrosse Rest wurde im Frühjahr 1992 unter Aufsicht vernichtet.
Die niedrigste bekannte Kontrollnummer, welche im übrigen alle die Buchstaben GB (für Gedenkbanknote) vorangestellt haben, lautet 0021630 und die höchste 0421079.
Bei Auktionen sowohl online wie auch klassischer Art werden Preise zwischen 300 und 400 Euro erzielt.



Marktpreise

Erhaltung: naturgemäß alle UNC


Schein GB 0363685:

  • Verkaufsart: Festpreis
    • Verkäufer: muenzberlin-shop.eshop.t-online.de
    • Preis: 375,00 €
    • Datum: 05.1.2017


Schein GB 0385370:

  • Verkaufsart: Festpreis
    • Verkäufer: banknoten.de
    • Preis: 499,00 €
    • Datum: 05.1.2017


Schein GB 0385370:

  • Verkaufsart: eBay-Auktion 361596094323
    • Verkäufer: banknoten-online (Deutschland)
    • Preis: 375,00 €
    • Datum: 05.1.2017


Schein GB 0385458:

  • Verkaufsart: ma-shops
    • Verkäufer:
    • Preis: 288,00 €
    • Datum: 05.1.2017


Siehe auch