China: Liuhe-Pagode in Hangzhou

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liuhe-Pagode in Hangzhou

Liuhe-Pagode

Die Liuhe-Pagode oder Pagode der Sechs Harmonien (chinesisch 六和塔, englisch Liuhe Pagoda/Six Harmonies Pagoda/Six Harmonies Tower) liegt etwa 8 km südwestlich der chinesischen Stadt Hangzhou, Provinz Zhejiang, am Fuß des Yuelun-Berges (Yuelun Feng) am Nordufer des Qiantang-Flusses. Sie wurde 970 vom König Qian Hongchu (钱弘俶) des Wu-Yue-Königreichs in der Zeit der Nördlichen Song-Dynastie errichtet und nach einer Zerstörung in der Fang-La-Rebellion (1121) in der Zeit der Südlichen Song-Dynastie von 1156 bis 1165 wiederaufgebaut.
Die Pagode wurde an dieser Stelle erbaut um den Springfluten und dem Hochwasser des Qiantang-Flusses entgegenzuwirken. Man glaubte nach dem buddhistischen Verständnis, dass unerwünschte natürliche Phänomene durch den Bau der Pagoden gedämpft werden könnten.
Die achteckige Pagode ist 60 m hoch und hat an der Außenseite 13 Stockwerke, innen liegen dagegen nur 7 Stockwerke. Die äußere Holzverkleidung wurde mehrmals erneuert (die letzte stammt aus dem Jahr 1900 der Qing-Zeit), aber der Ziegelkern stammt aus der Zeit der Song-Dynastie. Die Decken der Stockwerke sind farbig mit Blumen, Vögeln und anderen Tieren verziert. Im Inneren führt eine Wendeltreppe bis zur obersten Etage von wo der Besucher eine schöne Aussicht auf die umliegenden Berge, den Qiantang Fluss und die große Qiantang Brücke hat. Die Pagode diente außerdem als Leuchtturm.
Die Liuhe-Pagode findet sich auf verschiedenen chinesischen Banknoten.

Postkarte, ca. 1960



China - Central Bank of China: P-393, 50 Yuan, 1945, Rückseite

China Republik P0393 50Yuan Rs.jpg

China - Szechuen Province: PS-2827b, 1 Dollar, 1911, Voderseite, rechts die Liuhe-Pagode

China Republik PS2827b 1Dollar Vs.jpg

China - Chekiang Provincial Bank: PS-878, 20 Cents, 1936, Vorderseite

China Republik PS0878 20Cents Vs.jpg

China - Volksrepublik China: P-819, 20 Yuan, 1949, Vorderseite

China VR China P0819 20Yuan Vs.jpg