China: Hafenzollamt in Shanghai

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maritime Customs House (Hafenzollamt), Shanghai

Die ersten Zölle auf eingeführte Waren wurden in Shanghai bereits 1684 unter dem Kaiser Kangxi erhoben.
Das erste Hafenzollamt entstand in Shanghai um 1840, als die Zahl der ausländischen Schiffe auf dem Huangpu Fluß drastisch anstieg. Die Händler aus Übersee wollten die Zollprozedur gerne zügig und in der Nähe ihrer Schiffe abwickeln, daher erbaute man in chinesischem Stil das Amtsgebäude direkt an der Kaimauer, dem sogenannten Bund. In den folgenden politischen Wirren wurde dieses Gebäude 1853 und 1860 zerstört und wieder aufgebaut.
Im Jahre 1891 war das Haus seinen Aufgaben von der Größe her nicht mehr gewachsen. Es wurde abgerissen und durch einen dreiflügeligen Neubau im neogotischen Kolonialstil ersetzt, der 1893 in Betrieb genommen wurde. Dieses Gebäude erscheint auf einer Reihe von 10 Yuan Banknoten der Bank of Communications der Jahre 1914 bzw. 1927. Dieses Haus verfügte schon über einen markanten Glockenturm. 1927 wurde es abgerissen und an seiner Stelle das neue Zollamt von Shanghai errichtet.



China: P-147Ba, 10 Yuan, 1927, Hafenzollamt

China 0147Ba 10yuan vs.jpg