Buch: Niemiechojezyczny Pieniadz Papierowy Dla Ziem Obecnej Rzeczypospolitej

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niemiechojezyczny Pieniadz Papierowy Dla Ziem Obecnej Rzeczypospolitej


Kalinowski.jpg

Fachbuch


Produktinformation

Autor: Piotr Kalinowski
Seiten: 132
Format: 205 x 145 mm
Broschur
Klebebindung
Verlag: Wydawnictwo Piotr Kalinowski, Kalety
Auflage: 1. Auflage (2009)
Sprache: Polnisch

online bestellen:
ISBN 978-83-61755-27-2

Buchinformation

Das Buch stellt Papiergeld-Ausgaben aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten vor, die nun zu Polen gehören. Dabei wird auch das überregionale Notgeld erfasst und schwarz-weiß abgebildet. Das Buch ist kein Katalog im klassischen Sinne, so verzichtet der Autor auf eine Bewertung der Ausgaben


Im Einzelenen:

Für den preußischen Gesamtstaat wurden aufgenommen die Banknoten der Königliche Giro- und Lehnbank und die Tresorscheine,

für die Provinz Pommern die Banknoten der Ritterschaftlichen Privatbank in Pommern, das Notgeld des Kommunalen Giroverbandes Pommern und des Landeshauptmannes der Provinz Pommern,

für die Provinz Posen die Banknoten der Provinzial-Actien-Bank des Grossherzogthums Posen, das Notgeldf des Provinzialverbandes der Provinz Posen,

für Ostpreußen die Banknoten der Königsberger Privat-Bank und das Notgeld des Provinzialverbandes Ostpreußen, der Regierungshauptkasse Königsberg, der Regierungshauptkasse Allenstein, der Regierungshauptkasse Gumbinnen,

für die Provinz Westpreußen die Banknoten der Danziger Privat-Actien-Bank,

für die Provinz Schlesien die Banknoten der Städtischen Bank zu Breslau, der Kommunal-Ständischen Bank der Preußi9schen Ober-Lausitz, das Notgeld des Provinzialverbandes von Nieder- und Oberschlesien,

für die Grenzmark Posen das Notgeld der Regierungshauptkasse Schneidemühl

für die Provinz Oberschlesien das Notgeld des Provinzialausschusses der Provinz Oberschlesien,

ferner die Geldscheine der Fürstlich-Anhalt-Coethen-Plessner Rent-Kammer, der Fürstlich-Carolath-Beutenschen Kammer, die Darlehensscheine der Darlehenskasse Ost, die Reichskreditkassenscheine, der Kassenschein des Reichsverteidigungsbezirkes Sudetenland und Niederschlesien,

die Notgeldscheine der Reichsbahndirektion Königsberg, Oppeln (Oberschlesische Eisenbahnen, Stettin und Breslau und

die Notgeldscheine der Oberpostdirektion Stettin