Buch: Juden. Geld. Eine Vorstellung

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juden.

Geld.

Eine Vorstellung

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Frankfurt am Main
25. April bis 6. Oktober 2013

Juden.
Geld.
Eine Vorstellung

Fachbuch


Produktinformation

Herausgeber: Fritz Backhaus, Prof. Dr. Raphael Gross, Prof. Dr. Liliane Weissberg
Im Auftrag des Jüdischen Museums Frankfurt am Main
Seiten: 436
Format: 220 x 162
Broschur
Klebebindung
Verlag: Campus Verlag, Frankfurt/New York
Auflage: 2013
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN 978-3-593-39923-2

Buchinformation

Aus dem Klappentext:

Juden. Geld. Eine Vorstellung geht von den Bühnenfiguren Shylock aus Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig" und Nathan aus Lessings dramatischem Gedicht "Nathan der Weise" aus und fragt nach der möglichen Beziehung zwischen "Juden" und "Geld". Das Buch zeichnet einerseits einen historischen Bogen von Berufen und Tätigkeiten, die Juden in Deutschland und Österreich seit dem Mittelalter mit dem Geldgeschäft verbanden. Es zeigt ebenso auch Bilder und Vorurteile, die sie begleiteten, und die heute immer noch aktuell zu sein scheinen.

Juden. Geld. Eine Vorstellung ist Begleitband zu der gleichnamigen Ausstellung im Jüdischen Museum Frankfurt.