Buch: Die Schuldtitel der Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden 1933 - 1945

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schuldtitel der Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden 1933 - 1945

Finanzgeschichte und Katalog

Die Schuldtitel der Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden 1933 - 1945
Finanzgeschichte und Katalog

Fachbuch


Produktinformation

Autor:Hans-Georg Glasemann
Seiten: 107
Format: 297 x 210 mm
Broschur
Klebebindung
Verlag: H. Gietl Verlag & Publikationsservice, Regenstauf
Edition Münzen & Sammeln
Auflage: 1. Auflage 2009
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN 978-3-86646-801-6


Buchinformation

Zum Inhalt (Einbandtext):

Die von 1933 bis 1945 ausgegebenen Schuldtitel der Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden sind besondere Relikte der deutschen Finanzgeschichte. Die Schuldtitel dokumentieren die zunehmende Zahlungsunfähigkeit des Deutschen Reiches bei den Auslandsschulden ab 1933 sowie das deutsche Transfermoratorium und die wiedererlangte internationale Kreditfähigkeit der jungen Bundesrepublik nach Übernahme der Schulden der Konversionskasse ab 1953.

Das Buch beschreibt finanzhistorisch die Emission der Schuldtitel der Konversionskasse im Dritten Reich sowie die Regelung dieser Auslandsschulden in der Bundesrepublik.

In einem Katalogteil werden die ausgegebenen Schuldtitel (Schuldscheine, Schuldverschreibungen, Teilgutscheine und Separat-Zinsscheine) - sowie verfügbar - mit Abbildungen dokumentiert und als Sammelgebiet systematisch erschlossen.

Das Werk wendet sich an den Sammler alter Wertpapiere, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener sowie an jeden, der sich für die Hintergründe dieses Teils der deutschen Finanzgeschichte interessiert.