Buch: Der schöne Schein

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der schöne Schein

Symbolik und Ästhetik von Banknoten

Band zur gleichnamigen Tagung an der Universität Augsburg vom 17. bis 19. Oktober 2014


Der schöne Schein
Symbolik und Ästhetik von Banknoten
Band zur gleichnamigen Tagung an der Universität Augsburg vom 17. bis 19. Oktober 2014

Fachbuch


Produktinformation

Herausgeber: Stefan Hartmann und Christian Thiel
Seiten: 308
Format: 210 x 147 mm
Broschur
Klebebindung
Verlag: Battenberg Gietl Verlag GmbH, Regenstauf
Edition Münzen & Sammeln Auflage: 2016
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN 978-3-86646-850-4

Buchinformation

Aus dem Rückseitentext

Banknoten sind die meistverbreiteten Bildmedien der Moderne und fester Bestandteil unseres Alltags. Ihre charkteristische Ästhetik macht sie für jeden unmittelbar als staatliches Wertsymbol erkennbar. Gleichzeitig transportieren sie bestimmte Inhalte und dienen immer auch der staatlichen Selbstdarstellung. Insofern stellen sie wichtige Zeitzeugnisse dar, in denen nicht zuletzt politische Prozesse und gesellschaftlicher Wandel ihren Niederschlag finden.

Die symbolischen und ästhetischen Dimensionen des Papiergeldes fanden bislang in der Wissenschaft kaum Beachtung. Der vorliegende Band möchte einen Beitrag leisten, dies zu ändern. Präsentiert werden die Ergebnisse der ersten interdisziplinären Tagung zur Symbolik und Ästhetik des Papiergeldes. Die Autorinnen und Autoren beleuchten die Gestaltung von Banknoten aus philosophischen, historischen, soziologischen, numismatischen und kunstwissenschaftlichen Perspektiven und arbeiten wichtige kulturelle Bedeutungen heraus.

Inhaltsverzeichnis

Birger P. Priddat: Geleitwort

Stefan Hartmann und Christian Thiel: Einleitung

Gottfried Gabriel: Ästhetik und Rhetorik des Geldes

Christian Thiel: Banknoten im Blickpunkt der Wissenschaft: Fragen - Perspektiven - Desiderata

Heinz Tschachler: "O Washington - O Father": Das Gesicht der Nation, vaterlose Gesellschaft und der schöne Schein der Papierdollar

Reinhold Zilch: Altes und Neues in der numismatischen Ikonografie von Nachfolgestaaten nach dem Ersten Weltkrieg

Peter Leisering: DDR-Banknoten als Spiegel der gesellschaftlichen Situation

Esam Aljaber Abou-Fakher: Die Bedeutung der Adler-Arabeske in der syrischen Geldtradition: Eine Bildanalyse

Katharina Depner: Die Ikonografie des Nation-Building am Beispiel von Banknoten afrikanischer Länder

Stefan Hampl: EU-ropa Regina: Die Bildpolitik der neuen Euro-Banknoten

Mila Moschik: Materialillusion auf Wertpapieren

Stefan Hartmann: Faites vos jeux: subversive Banknoten-Fakes

Meropi Tzanetakis: Von der visuellen Symbolik zum Vertrauen schaffenden System der virtuellen Währungen Bitcoin

Stefab Hartmann und Christian Thiel: Schlusswort und Danksagung

AutorInnenverzeichnis