Bosnien-Herzegowina: Mostar Steinbrücke

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steinbrücke Stari Most in Mostar

Mostar.jpg

Diese Brücke über die Neretva wurde im 16. Jahrhundert durch einen Auftrag des türkischen Sultans Suleiman des Prächtigen von dem Baumeister Hajrudin dem Jüngeren erbaut.

1566 konnte die Brücke durch Bauleute aus Dubrovnik und der Herzegowina ihrer Bestimmung übergeben werden: eine einbogige Brücke, die aus Telenija- und Kalksteinen besteht, mit einer 28,5 Meter weiten Öffnung und einem ca. 4 Meter breitem Fuhrweg, der jeweils zur Mitte anstieg. Bei normalem Wasserstand der Neretva war die Brücke ungefähr 21 Meter hoch.

An jedem Brückenende befindet sich ein Turm, der noch aus der Römerzeit stammt.
Einer ist der Hercegusa, der als Munitionslager Verwendung fand und der andere der Celovina, der als Wachturm und Gefängnis genutzt wurde.

Am 09.11.1993 wurde im bosnischen Bürgerkrieg diese Brücke durch gezielt abgeschossene Granaten von kroatischer Seite aus zerstört. Bereits 1995 begann man mit dem Wiederaufbau, welcher durch die UNESCO, die Weltbank und die Türkei finanziert wurde. Soweit es möglich war, benutzte man die alten Steine, die restlichen holte man aus dem alten Steinbruch, aus welchem im Jahre 1566 die damaligen Steine kamen.

Die feierliche Eröffnung fand am 23. Juli 2004 statt.




Bosnien-Herzegowina: P-47, 50 Dinara, Rückseite Bosnien Herzegowina P-47 Rs.jpg