Antun Branko Šimić

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antun Branko Šimić war ein kroatischer Dichter und Schriftsteller. Er wurde am 18. November 1898 in Drinovci, bei Grude, in der Herzegowina geboren.

Šimić besuchte die Volksschule in Drinovci und ab 1910 das Franziskaner-Gymnasium in Siroki Brijeg. In der vierten Klasse wechselte er auf das Gymnasium nach Mostar und schließlich nach Vinkovci, in Kroatien.

Seine erstern Verse veröffentlichte Šimić im Jahre 1913 unter dem Pseudonym Slavče in der Zagreber Zeitschrift Luča. Weitere Verse folgten im Jahre 1914 in der Zeitschrift Pobratim. 1915 ging Šimić nach Zagreb wo er die sechste und siebte Klasse absolvierte, bevor er die Schule endgültig, zu Gunsten der Literatur aufgab. Kurz danach, im Jahre 1917, gab er die Literaturzeitschrift Vijavica ( der Schneesturm ) heraus und 1919 die Zeitrschrift Juriš ( der Sturm ). Ein Jahr später veröffentlichte Šimić seine Gedichtesammlung Preobraženja (Verwandlungen) mit 48 Gedichten.

1924 erkrankt Šimić an einer schweren Lungenentzündung und kurz darauf auch an Tuberkulose. Er starb am 02. Mai 1925 in Zagreb

2005 errichtete der führende kroatische Kulturverein Matica Hrvatska Šimić ein Standbild in Mostar. Das Denkmal wurde vom Bildhauer Josip Ivanović ausgeführt. Daneben stehen Büsten von Šimić in Drinovci, Grude und Kijevo.

Seit 1998 wird alljährlich vom Verband der kroatischen Schriftsteller Herceg-Bosnas (Društvo hrvatskih književnika Herceg Bosne) in Mostar der Antun-Branko-Šimić-Preis vergeben.


Bosnien und Herzegowina: P-65, 20 Konvertible Mark, Vorderseite mit Porträt Antun Branko Šimić

DBIH020 2012.jpg