António Óscar Fragoso Carmona

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biografie von António Óscar Fragoso Carmona

Carmona.jpg

António Óscar Fragoso Carmona (manchmal auch de Fragoso genannt) war der elfte Präsident Portugals. Er wurde am 24. November 1869 in Lissabon geboren und an der königlich portugiesischen Militärakademie ausgebildet. Er schloss seine Ausbildung 1888 ab und stieg bis zum Jahr 1922 in den Rang eines Generals auf.
Am 28. Mai 1926 sah Carmona seine Chance politischen Einfluss zu erreichen und beteiligte sich am Staatsstreich von General Manuel de Oliveira Gomes da Costa. Die republikanische Regierung wurde gestürzt und José Mendes Cabeçadas als neuer Herrscher ernannt. Ihm folgte kurz darauf der Begründer des Staatsstreiches, Gomes da Costa, und noch im selben Jahr Carmona. Er wurde zum Premierminister ernannt, außerdem erhielt er diktatorische Vollmachten. 1928, zwei Jahre später, gelang es ihm zum Präsidenten auf Lebenszeit gewählt zu werden. António de Oliveira Salazar wurde zum Finanzminister ernannt und erlangt im folgenden Zeitraum immer mehr Macht. 1932 übergab Carmona alle seine Regierungsgeschäfte Salazar, unterstütze aber auch die öffentlichen Revolten 1935/36 gegen ihn. Salazar war die Rolle des Präsidenten in den Revolten klar, aber er konnte gegen Carmona auf Grund seiner Stellung nicht vorgehen.
António Óscar Fragoso Carmona blieb bis zu seinem Tod am 18. April 1951 Präsident von Portugal.


Porträts von António Óscar Fragoso Carmona auf Banknoten

Angola: P-77, 5 Angolares, 1947

Angola P-77 Vs.jpg

Angola: P-103, 1.000 Escudos, 1972

Angola P-103 Vs.jpg