Affen

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Affen


Die Menschen werden auf der Welt
In Massen billig hergestellt.
Jedoch für äußerst kostbar gelten
Die Menschenaffen: sie sind selten!

Zaïre, P-40a, 50.000 Zaïres, 1991: Gorillas

Die Nase flach, die Stirn gerunzelt,
Schaut er vom Baum herab und schmunzelt.
Als Mieter selbst durchaus kein Stiller,
Haßt fremden Lärm doch der Goriller.
Und mit dem Volk, das Tag und Tag
Im Urwald Lärm nach Noten macht,
Lebt er, ein Feind der Hausmusik,
In ständigem Guerilla-Krieg.


Indonesien, P-128a, 500 Rupiah, 1992 - 1999: Orang Utan

Es fangen andre grad so gut an
Die Reihe mit dem Orang Utan.
Auch er, Pithecus satyrus,
Als Menschenaffe gelten muß.

Lang hat man über ihn gefabelt,
Bis Forscher einen aufgegabelt
Und ihn gebracht dann nach Berlin.
Jetzt selbstverständlich kennt man ihn.


Rwanda, P-31, 1000 Rupiah, 2004: Makake (Meerkatze)

Die Meerkatz, die hier recht am Platz,
Obzwar als Hundsaff keine Katz,
Ist, seit die Welt die Sonn umkreist,
Das, was man schlechthin Affen heißt.

Wohin du horchst, wohin du schaust,
Ob Thebens Tempel, Goethes Faust,
Ob Gesner oder Plinius -
Du siehst den Cercopithecus,
Der nicht sehr groß, doch lang geschwänzt,
Durch seine lustigen Streiche glänzt.


Madagaskar, P-65a, 1.000 Francs, 1974: Maki

Die Affen nähmen noch kein End,
Hätt man sie künstlich nicht getrennt,
Indem man - fraglich, ob's ein Treffer -
Halbaffen abzog oder Äffer.
Liest man im Brehm nach, wird auch das klar:
Sie leben gern auf Madagaskar.


Zurück zur Übersicht

Weiter zu den Dickhäutern


¹) Eugen Roth, "Tierleben", Carl Hanser Verlag, München 1948